Lebensretter schützen!

Attacken in der Neujahrsnacht sind kein Einzelfall

Während die Politiker der Altparteien erstaunte Empörung formulieren, hat die Alternative für Deutschland bereits im Jahr 2016 in ihrem Grundsatzprogramm härtere Strafen für Angriffe auf Polizei und Rettungskräfte gefordert. Dies ist auch bitter notwendig, denn was nach der Sylvesternacht durch die große Anzahl der Attacken nicht mehr verschwiegen werden konnte, ist für Polizei und Rettungkräfte in vielen deutschen Großstädten längst Alltag.
Polizisten und Rettungskräfte, die in Großstadbezirken ihre Arbeit machen wollen, die vorwiegend von muslimischen Einwanderern und arabischen Clans dominiert werden, geraten immer wieder in bedrohliche Situationen. Selbst einfache Verkehrskontrollen oder Rettungseinsätze werden regelmäßig durch herbeitelefonierte Zusammenrottungen erschwert oder unmöglich gemacht. Polizisten werden dabei ohne jeden Respekt attackiert, festgesetzte Personen werden befreit, Rettungssanitäter und Feuerwehrleute werden mit Steinen, Flaschen und anderen Gegenständen bedroht und attackiert.

Leipzig Connewitz: Hort linker Gesetzlosigkeit

Neben muslimischen Einwanderern sind es vorallem Linksextremisten, die regelmäßig durch Widerstandshandlungen und Attacken auf Polizeikräfte auffallen. Während die massiven Ausschreitungen bei linken Großereignissen, wie dem G20-Gipfel in Hamburg nach ein paar Tagen wieder vorbei sind, ist der Ausnahmezustand im Leipziger Stadtteil Connewitz längst nicht mehr Ausnahme. Dort beanspruchen Linksextremisten für sich ein Gewaltmonopol das so weit geht, dass unbedarfte Touristen, die sich mit der „falschen Jacke“ nach Connewitz verirren, froh sein können, wenn sie mit dem Leben davon kommen. (Artikel Welt.de).
Wie machtlos die, von der Politik im Stich gelassene Polizei in Connewitz ist, zeigte sich am Neujahrstag 2015, als maskierte Linksextremisten den Polizeiposten in Connewitz attackieren und verwüsten. (YouTube)

Solidarität und Schutz für unsere Einsatzkräfte

Unsere Polizei, unsere Feuerwehren und unsere Rettungsdienste leisten einen unverzichtbaren Dienst für unsere Gesellschaft. Sie sorgen für die Sicherheit der Bürger, sie löschen Brände, versorgen Verletzte und retten damit täglich Leben.
Wer unsere Einsatzkräfte attackiert zeigt damit, dass er unsere Gesellschaft insgesamt ablehnt und jede Achtung vor dem staatlichen Gewaltmonopol verloren hat.
Linksextremisten und muslimische Einwanderer haben dabei eines gemeinsam: Sie lehnen unsere Ordnung ab und wollen mit Gewalt ihre eigenen Regeln durchsetzen. Sie stellen unsere demokratische Ordnung, unsere Rechtssystem und unsere Gesellschaft grundsätzlich in Frage.
Die Altparteien haben keine Lösungen dazu parat, weil deren Politik die Ursache der Mißstände ist.

Die Alternative für Deutschland ist die einzige Partei, die sich im Deutschen Bundestag noch aktiv für den Schutz der Bürger einsetzt. Alle anderen Parteien haben vor dem Zerfall unserer freien Gesellschaft kapituliert oder spenden ihm noch Beifall.

Diesen Beitrag teilen