Pressemitteilung: Upgrade der Tiger-Flotte sichert Arbeitsplätze in Donauwörth

Pressemitteilung: Upgrade der Tiger-Flotte sichert Arbeitsplätze in Donauwörth

Der Bundestagsabgeordnete Rainer Kraft aus dem Wahlkreis Augsburg-Land sorgt sich um die Arbeitsplätze bei Airbus Helicopters in Donauwörth und richtet einen dringenden Appell an die Bundesverteidigungsministerin. „Die Luftfahrtindustrie ist wegen der Lockdownmaßnahmen und der wirtschaftsfeindlichen Politik der Bundesregierung schwer gebeutelt. Auch der Standort Donauwörth der Airbus Helicopters ist deshalb gefährdet“ erklärt Kraft. Die Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer müsse deshalb die längst fälligen Mid-Life-Upgrades (MKIII) für alle Kampfhubschrauber des Typs „Tiger“ beauftragen. „Es gab beim Tiger immer wieder Startverbote wegen Sicherheitsmängeln. Bereits im Jahr 2018 wurde bei Airbus Helicopters eine Studie beauftragt, wie der Tiger modernisiert werden kann. Jetzt ist es Zeit, Taten folgen zu lassen, statt über Genderpolitik und „weibliche Dienstgrade“ in der Bundeswehr zu philosophieren!“ fordert Kraft. Zuletzt waren im Jahr 2019 alle 53 Tiger Kampfhubschrauber mit einem Startverbot belegt worden. „Wenn die Bundeswehr endlich die längst überfällige Modernisierung ihrer Tiger in Angriff nimmt, wird das auch Arbeitsplätze in Donauwörth sichern.“ davon ist der Bundestagsabgeordnete aus Langweid überzeugt und fordert deshalb „Frau Ministerin handeln sie jetzt! Hubschrauber, die nicht fliegen, sind für die Landesverteidigung wertlos und auch in Donauwörth zählt in diesen Zeiten jeder Arbeitsplatz!“

Show CommentsClose Comments

Leave a comment